Deutschland

TS-990S
  • TS-990S
  • TS-990S
  • TS-990S
  • TS-990S

Weitere Abbildungen

TS-990S

KW/6m Flaggschiff


Hauptmerkmale

  • KW/50MHz Flaggschiff
  • 200 Watt Sendeleistung mit 50-V-Power-MOSFETs des Typs VRF150MP
  • +40dBm class intercept point
  • Main RX Full Down Conversion auf allen Bändern (270Hz/500Hz/2.7kHz/6kHz/15kHz Roofing Filter)
  • Sub RX Down Conversion auf den 15/20/40/80/160M Hauptbändern (wie TS-590S RX); 500Hz/2.7kHz Roofing Filter
  • 2x TFT Dual Colour Display
  • Drei DSP's
  • Eingebauter RTTY/FSK/PSK31 Decoder/Encoder. QSK update to follow
  • 4x SO-239 Antennenbuchsen + RX-only Antenneneingang sowie external RX out."Antenna Name" Anzeige der 4 Antennenbuchsen im Display.
  • Connectivity: -10MHz Ref Oscillator I/O (BNC); Externer ATU Tastatur; In COM Port; (9-pin) straight; Key Paddle / externer Keyer, 2x USB-A &1x USB-B Buchsen; "ACC-2 Data/audio Anschluß, "Remote" Anschluß für Linear; Anschluß für analoges S-Meter, 3.5mm "DRV" low-level LF drive; optischer SPDIF I/O; 2x externe Lautsprecherbuchsen; DVI-I Dual-link video port; LAN port

 

 

Der TS-990S ist mit zwei Empfängern ausgestattet, was den gleichzeitigen Empfang auf zwei verschiedenen Bändern ermöglicht. Der Hauptempfänger arbeitet nach dem Down-Conversion-Prin­zip und ist mit einem neuen Mischer und neuen Schmalband-Roofing-Filtern ausgestattet, sodass ein IP3 von +40 dBm erreicht wird, was einen Spitzenwert darstellt. Darüber hinaus verfügt der TS-990S über drei 32-Bit-Fließkomma-DSPs und ZF-AGC-Schaltung, bei der die Möglichkeiten der modernsten DSP-Technologie ausgereizt werden. Die Verwendung der am weitesten entwickelten KENWOOD-Technologien führen zu Spitzeneigenschaften des Empfängers, so wie sie DXer von einem KW-Transceiver erwarten. In der Endstufe werden 50-V-MOSFETs eingesetzt, die eine hohe Ausgangsleistung – selbst bei 200 W – bei minimalen Verzerrungen garantieren. Und noch etwas: Erstmals1besitzt ein Transceiver ein Dual-TFT-Display – mit Bandscope, NF-Scope, S-Meter und vielem mehr – dies führt zu besserer Darstellung und unbeschwertemFunkbetrieb.

 

1 Weltweit erster Transceiver mit Dual-TFT-Display (8. Januar 2013),

 

 

 

Weiterführende Links: